Source: Inhabitat

Die „Sea Bubbles“; ohne Stau und ohne Emissionen zur Arbeit schweben .

Die Sea Bubble ist ein 100% elektrisches, abgasfreies und autonomes Wassertaxi, welches geräuschlos, ohne Wellenbildung durch das Wasser gleitet.

„Schwebe“ über der Wasseroberfläche und vermeide Stau ( und Seekrankheit)

Wenn du keine Staus magst und dir eine bessere Art von Transport wünscht, dann guck dir die Sea Bubble mal an. Mit diesen schwebenden Wassertaxis kannst du Staus während der Hauptverkehrszeit meiden und kannst du über dem Fluß, Meer oder See zur Arbeit fahren. Die Wassertaxis der französischen Firma SeaBubbles, sind geräuschlos, stoßen keine Emissionen aus und schweben über der Wasseroberfläche, damit ist die Wellenbildung sehr gering und wird man nicht Seekrank.

Entspannt zur Arbeit schweben mit diesem Sea Bubble Taxi.Source: Facebook / BrightVibes
Sea Bubble Test auf dem Genfer See
der Sea Bubble bietet Platz für fünf Personen, inklusive Fahrer, obwohl das Taxi autonome Fähigkeiten hat. Sea Bubble Test auf dem Genfer See Source: Inhabitat

SeaBubbles möchte ihr Wassertransportsystem innerhalb von fünf Jahren in 50 Städte introduzieren.

The Bubble ist ein 100% elektrisches Wassertaxi der Firma Sea Bubbles. Ihr Ziel ist es die Verschmutzung zu verringern und die Stadt vom starken Verkehr zu entlasten. 

Die Fahrzeuge stoßen keine Emissionen aus, die Wellenbildung ist sehr gering und sind geräuschlos. Wenn das Taxi eine Geschwindigkeit von 12 kmh erreicht wird es, ohne Wellenbildung, über der Wasseroberfläche schweben. Wegen des Fehlens von abrupten Bewegungen wird man nicht Seekrank 

Die See Bubble kann autonom operieren und bietet Platz für fünf Personen, inklusive eines Fahrers. 

SeaBubbles glaubt, dass die Vermeidung von Straßen und die Benutzung von Wasserwegen den Arbeitsweg-Zeit in den meisten Städten halbieren könnte. Zum Beispiel; die Firma schätzt, dass der Arbeitsweg- Zeit von der Dubai Marina bis zur Stadtmitte mit dem Auto etwa 43 Minuten beträgt, aber mit dem Sea Bubble nur 26 Minuten.

SeaBubble hat einen App entwickelt der anzeigt ob der Kunde Zeit besparen kann und mit dem er das taxi bestellen kann. 

Der Kai ist so entworfen, dass er Sonnen-, Wind- und Wasserenergie einfangen kann. Die Sea Bubbles können mit eigener Energie geladen werden.

Die Firma hat den letzten Prototyp auf dem Genfer See getestet und führt momentan in Paris eine fünfwöchige Testphase durch. 

SeaBubbles möchte das Wassertransportsytem innerhalb von fünf Jahren in 50 Städte introduzieren. Zur zeit sind leider keine Kosten oder zukünftige Standorte vorhanden. 

Quelle: Inhabitat 

Wie Uber….. aber dann auf Flüsse.

Die französische Firma SeaBubbles ist mit ihrem schwebenden und von einem Elektromotor angetriebenen Wassertaxis, wegweisend in Bezug auf umweltfreundlichem Transport 

Das Fahrzeug, das von Alain Thébault und Anders Bringdal entworfen wurde, schwebt auf Foils über die Wasseroberfläche und verursacht kaum Wellen. 

Das Wassertaxi ist geräuschlos und hat eine Reichweite von 80 bis 96 Kmh. bei einer Geschwindigkeit von 32 Kmh. 

SeaBubbles glaubt, dass ihre innovativen Fahrzeuge eine Antwort sind auf den Trend zur Urbanisierung. 

Auf der Webseite berichtet die Firma, dass im Jahr 2050 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden; von denen 75% in Stadtgebiete verweilen werden. Um die Umweltverschmutzung, die von diesen Mengen von Menschen verursacht wird, zu verringern und den Menschen eine Transportalternative zu bieten, löst SeaBubbles mit ihrer schnellen und sauberen Transportweise beide Probleme gleichzeitig.

 Quelle: Inhabitat

Das Produktionssystem, das Lenksystem und der hydrodynamische Entwurf kommen aus der nautischen Industrie. Die Innenraumgestaltung und der Entwurf des Oberdecks kommen aus der Automobilindustrie. Die Foils kommen aus der Luftfahrtindustrie und wurden von den Designern der Hydroptère entworfen.
Der Bubble-Entwurf ist dank der Zusammenarbeit vieler Disziplinen entstanden. Das Produktionssystem, das Lenksystem und der hydrodynamische Entwurf kommen aus der nautischen Industrie. Die Innenraumgestaltung und der Entwurf des Oberdecks kommen aus der Automobilindustrie. Die Foils kommen aus der Luftfahrtindustrie und wurden von den Designern der Hydroptère entworfen. Source: SeaBubbles
SeaBubbles testet die elektronische Flugsteuerung SeaBubbles testet in Genf die neue Foil-Technologie mittels Flugsteuerung. Source: YouTube/SeaBubbles

"Begrüne" deinen Arbeitsweg: Fahre umweltfreundlich herum.

Der grüne Arbeitsweg bietet eine Möglichkeit einen großen Unterschied für den Umwelt zu machen. <br /> Erfahre hier mehr auf Nature.org

Support Now